Sonntag, 24. Oktober 2010

Allgäu

Wir verbrachten eine Woche im Allgäu, in Rettenberg bei Immenstadt. Der Wetterbericht sagte Schneeregen voraus und ich hatte mich schon auf gemütliche Tage mit Lesen, gutem Essen und Spielen eingestellt. Unser Wetter aber hatte täglich eine neue Überraschung parat.
Das war die Aussicht vom Balkon unserer sehr hübschen Ferienwohnung. Hier: Nebel vorm Balkon.
Am Tag drauf gabs Schnee vorm Balkon.

Und dann noch Sonne dazu!!! Die Familie Gehring hat sich einen spitzen Platz für ihr schönes Haus samt Stall für Kühe und Pferd ausgewählt. Wir durften unsere drei Hunde mitnehmen und mussten nichts für sie bezahlen. Nur mal Staub saugen, meinte die Hausherrin :-)

Blick von einem der zwei Balkone auf den Hausberg "Grünten". Die Hunde waren übrigens total von den Socken. Die Wiesen grasten sie mit Hochgenuss ab und rannten wie die Gestörten. Auch Didi war begeistert.

Also bei so einem Traumwetter mussten wir natürlich wandern gehen...

Joker freute sich über den Schnee.

Meiner Schwiegermutter merkte man die 70 Jahre nicht an. Sie wanderte tapfer im wahrsten Sinn des Wortes über Stock und Stein mit uns mit.

Wir waren ganz alleine auf dem Wanderweg durch die Schlucht im Ostertal. Die Atmosphäre war unbeschreiblich: Ruhe, Schnee, Wald, Steine, Wasserfälle... und die Hunde auf jedem schmalen Weg und über Wurzeln und Steine immer vornedraus.

Weg durch die Schlucht.

Die Whippets entfernten sich nie weit von uns. Sie hielten immer Blickkontakt. Hier Jamie.

Und Joker. Didi machte es ihnen nach.

Das Schönste für Hunde: Immer mit dabei sein zu dürfen und Erlebnisse mit ihren Menschen zu teilen.

Oh ja - planschen! Bei 2 Grad Lufttemperatur machte Jamie schnell wieder kehrt :-)

Die Kinder bauten Steinmännchen.

Japan? Nein Allgäu! :-)

So lasse ich mir Schnee auch schon im Oktober gefallen! Herrlich!!!

Didi erlebte seinen ersten Schnee und wie man sieht, war er begeistert! Man sieht aber auch die Schattenseite des Schnees für einen Hund mit langem Fell: Schneeklumpen an den Pfoten und am Bauch.

Was Didi aber nicht davon abhielt sich die volle Portion Spaß zu geben.

Ein glücklicher Hund!

Und die doofen Eisklumpen...

... leckt er sich eben ab. Ja, das hat er sofort kapiert, schlau wie er ist!

Kein Allgäuer Braunvieh, sondern Galloways.

Schicke Frisur.

Das sind drei Vertreterinnen unserer täglichen Milchlieferanten. Frei Haus und umsonst gabs täglich so viel frische Milch, wie wir trinken konnten.

Nora verliebte sich in diese Kuh,

Häschen gabs auch, das Essen in Bayern ist ein Gedicht und wir wären gerne noch viel länger geblieben.

Zum Abschied zeigten sich die Berge nochmal in glasklarer Luft.

Zu Hause freuten sich die Katzen über ein Feuer im Kamin.

Karlchen fühlt sich wohl. Alle sind wieder bei ihm.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ih Kallt aber schön das ihr eine tolle schöne Woche hattet und euch schön erholt habt,aber Nina die Bilder sind ja mal wider der hammer vor allem Nora dein kleiner Eisbar zu süß.
So Liebe Grüße Tanja und Macy
Für leicht siht man sich ja nehste Woche? wenn alles klapt oder?

Anonym hat gesagt…

Das sieht so schön aus und der Stall 1A...ihr wisst, ich liebe Kühe ;-) Da will ich auch mal hin!
Gruß Marianne

holzfein hat gesagt…

Wieder klasse Fotos und ein schöner Bericht - das Japan-Allgäu-Foto gefällt mir ganz besonders - es würde sich auch fein auf unserer Seite ausnehmen...
Grüßle!
Gabriele

Ulrike hat gesagt…

Was für ein toller Bericht, da bekommt man Lust, den nächsten Urlaub so zu verbringen....wunderschöne Fotos :-)