Mittwoch, 11. Februar 2009

Bademeister Karlchen

Karlchen hat sich um die Stelle als Bademeister bei uns beworben und nach kurzer Probezeit bekam er die Zusage. Nun prüft er immer die Wassertemperatur, bevor ich mich unter die Dusche stelle. Tolle Sache!

Selbstverständlich gehört zu seinen Aufgaben auch die Pflege, Wartung und Qualitätskontrolle der Waschbecken.

Mhm... Wasser scheint ordnungsgemäß im Uhrzeigersinn abzulaufen. Hier gibt es von Karlchens Seite nichts zu beanstanden.

Und wie sieht es mit der Temperatur aus? Karlchen weiß, dass man das am besten überprüft, indem man sich fachmännisch das Wasser über den Kopf laufen lässt. Ja, er ist ein echter Profi!

Auch die Sauberkeit der Anlage wird der genauen Prüfung unterzogen.

Für heute scheint alles in Ordnung zu sein. Während Karlchen so fleissig seines Amtes waltet...

... befindet sich Gustav im Schönheitsschlaf auf dem warmen Kachelofen. Typisch!

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Mann, ich bin total verliebt in deine beiden Schönheiten! Ich würd ja auch gerne eine(n) Balinesin (en)zu uns nachhause holen, aber bei Nisha bin ich mir da nicht so sicher! Die hat Katzen zum jagen und fressen gern ;)

lg
Sabine

Nina hat gesagt…

Sabine, mach dir da keine Sorgen! Du müsstest Jamie und Joker mal sehen, wenn bei uns im Garten eine Katze sitzt!!! Da geht die Post ab, das kannst du dir vorstellen!! Wir haben die Kater mit 16 Wochen zu uns geholt und sie erst mal 2 Wochen seperat gehalten und die Hunde kontrolliert dazu gelassen. Klar waren J+J sehr aufgeregt, aber wir haben aufgepasst, dass es nicht zu wild wurde und die Katzen hatten die Möglichkeit, sich auf den Kratzbaum zu retten. Nach 4 Wochen waren sie ein großes DREAMTEAM! Wenn es dein Traum ist, dann kann ich dich nur dazu ermutigen. Pass auf - Nisha wird zur Katzenmutter :-))
LG
Nina

Anonym hat gesagt…

So ein feiner kleiner Artikel, gepaart mit schönen Fotos! Ich habe
so schmunzeln müssen...
Zum Thema "Hund & Katz" darf ich beisteuern; wir leben friedlich mit
zwei Whippen und einer Russisch Blau ganz wunderbar zusammen, - nun ja, die vielen fremden Katzen draußen, sind dann eine ganz andere Sache...

Liebe Grüße aus Stuttgart
und weiterhin gutes Gelingen für
"dreamteam whippets and siam"
wünscht sehr
Gabriele

Sabine hat gesagt…

Tja, aber Nisha ist da noch mal ein ganz anderes Kaliber. Leider wurde als Welpe von der Katze meiner Schwigereltern einmal zu Recht gewiesen und seit dem ist sie mit allen Katzen verfeindet.

Denkt ihr, ich würde sie dennoch mit einem kleinen Kitten zusammengewöhnen können?

lg
Sabine die immer noch sehnsüchtig überlegt ob es gut ist diesen Schritt zu wagen!

Nina hat gesagt…

Sabine, ich war auch sehr unsicher, wie Jamie und Joker auf die kleinen Katerchen reagieren würden. Ich fands sehr aufregend am Anfang, aber das Eingewöhnen war am besten zu managen, indem ich die Katzen nur im Wohnzimmer hatte und die Hunde im Rest des Hauses. Abends durften die Hunde dann mit ins Wohnzimmer. Karlchen und Gustav schauten sich die Situation aus sicherer Höhe an. J+J gewöhnten sich daran, dass die Kater einfach da waren und dann trauten sich die Kater zu uns. Wenn die Hunde zu "wild" waren haben die Siam ihre Krallen gezeigt und gefaucht. Da hatten die Hunde ziemlich Respekt!!!
Du bist die Chefin im Rudel und ich bin mir absolut sicher, dass Nisha ein Kitten in eurem Haus anders sieht, als eine Katze draussen! Ich würde auf jeden Fall das Kitten erst mit 15/16 Wochen zu dir holen, damit es nicht mehr ganz so klein ist.
Welche Cattery hast du dir für die Balinesin denn ausgesucht???
Gespannte Grüße,
von Nina mit dem Dreamteam